veranstaltungen

im Küsterhaus Varrel

Seit Oktober 1991 erfreuen sich unsere kulturellen Veranstaltungen im großen Saal des Küsterhauses wachsender Beliebtheit. Konzerte, Lesungen und Ausstellungen wechseln sich ab und füllen das alte Haus mit neuem Leben. Mit viel Liebe und Ideenreichtum wird der Saal zum jeweiligen Thema des Abends geschmückt und in der Pause stehen kleine Köstlichkeiten zum Genuss bereit. So freuen wir uns regelmäßig über rundum gelungene Abende mit unseren Gästen!

 

Der Eintritt für unsere Veranstaltungen beträgt 10 Euro pro Person, sofern nichts anderes angegeben ist.

DIE SAISON 2018/2019:

Hille Perl und Lee Santana im Kuesterhaus Varrel

Foto: Uwe Arens

SAMSTAG, 15.09.2018 - 19:00 UHR

GLÄNZENDE BEZIEHUNGEN - MUSIK AM HOFE DES SONNENKÖNIGS

Im Rahmen der "Niedersächsischen Musiktage" spielen Hille Perl (Viola da Gamba) und Lee Santana (Laute) Werke von Marin Marais, Jacques Bittner, Louis Couperin u. a., an denen sich auch der Sonnenkönig Ludwig XIV. erfreut haben mag. Der Regent umgab sich gerne von früh bis spät mit Musik, und so begleiteten ihn seine Hofmusiker den ganzen Tag über - gelegentlich tanzte er sogar zu der Musik.

Die gefeierten Künstler Hille Perl und Lee Santana werden dem Publikum im Küsterhaus etwas vom Glanz der bestaunenswerten Welt des Sonnenkönigs im Schloss von Versailles vermitteln.

www.hillenet.net | www.leesantana.info

 

Eintritt 22 Euro, ermäßigt 17 Euro pro Person



Komponistenportrait Antonin Dvorak im Küsterhaus Varrel

Foto: © kaprikfoto/fotolia.de

SONNTAG, 30.09.2018 - 15:00 UHR

ANTON DVORAK - DAS KOMPONISTENPORTRAIT

Die bewährten und im Küsterhaus bekannten Musikerinnen und Musiker um die Referentin Dr. Ulrike Küster beleuchten Leben und Werk des Komponisten Antonin Dvorak.

Mit dabei sind auch wieder bildhafte Darstellungen heimischer Künstler und eine umfangreiche Dokumentation



Gottfried Böttger Memorial Concert

Foto: Von Frank Schwichtenberg - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=49118877

SONNTAG, 28.10.2018 - 19:00 UHR

GOTTFRIED BÖTTGER MEMORIAL CONCERT

Ein Boogieabend in Erinnerung an Gottfried Böttger mit seinem langjährigen guten Freund Joe Pentzlin, begleitet von David Herzel am Schlagzeug. Joe Pentzlin hat viele Duo-Tourneen mit Böttger gespielt, auch David Herzel konzertierte häufig gemeinsam mit der Hamburger Pianolegende. Joe Pentzlin und David Herzel werden Gottfried Böttgers kraftvoll-fröhliche und dabei tief empfundene Musikalität so würdigen, wie er es sich gewünscht hätte: mit einer tollen Session voller drivender Grooves und swingender Virtuosität.

www.joe-pentzlin.de | www.herzel-records.de



Hamburg Klezmer Band im Küsterhaus Varrel

SONNTAG, 11.11.2018 - 19:00 UHR

DIE HAMBURG KLEZMER BAND

Die Hamburg Klezmer Band gastiert zum zweiten Mal im Küsterhaus. Die Band besteht aus dem Violinisten und Komponisten Mark Kovnatskiy, einem der bemerkenswertesten Klezmerviolinisten Europas, dem Akkordeon-Virtuosen und Arrangeur Stanislav Dinerman, sowie dem Tubisten und Musiktheoretiker Mikhail Manevitch.

Gespielt wird äußerst vielseitiges und abwechslungsreiches Programm jüdischer, moldawischer, ukrainischer und rumänischer Musik, hochvirtuos, mit viel Seele und ungebremster Tanzwut.

www.hamburgklezmerband.de



Weihnachtsengel im Küsterhaus Varrel

freitag, 14.12.2018 - 19:30 UHR

WEIHNACHTEN IM KÜSTERHAUS

Dr. Ulrike Küster stimmt uns gemeinsam mit dem Küsterhaus-Ensemble auf das Weihnachtsfest ein. Zum Andenken an den verstorbenen Kurt H. Müller, der bei vielen unserer Veranstaltungen mitgewirkt hat, werden wir den Abend mit seinen Texten gestalten.



Die Pepitas 60er Schlager mit Pep im Küsterhaus Varrel

sonntag, 13.01.2019 - 19:00 UHR

60er SCHLAGER MIT PEP!

Die Pepitas nehmen ihr Publikum mit in die Zeit, in der der Hula Hoop Reifen seinen Boom erlebte, sich die Jungs und Mädchen in der Milch-Bar trafen und Schlager wie “Liebeskummer lohnt sich nicht” oder “Schuld war nur der Bossa Nova” ganz oben in den Charts standen. Mit Tanz, Show, Niveau und Saus & Braus auf der Bühne präsentieren sie die deutschen Schlager der 60er Jahre.

www.die-pepitas.de

 

Eintritt 15 Euro pro Person



Jeanine-Vahldiek-Band im Küsterhaus Varrel

sonntag, 17.02.2019 - 19:00 UHR

DIE BAND MIT DER HARFE

Wenn Jeanine Vahldieks Finger über die Harfe fliegen, fällt es dabei schwer, sich auf die Texte zu konzentrieren, in denen sie von Selbst-zweifeln singt, die man sich eigentlich sparen kann oder davon, wie man mit Humor auch die schlimmsten Situationen überstehen kann. Steffen Haß, der sie mit Gesang und Percussion begleitet, macht ein Konzert der Jeanine-Vahldiek-Band „so klangvoll, dass es fast unmöglich scheint, dass die beiden nur zu zweit auf der Bühne stehen ... "

www.jeanine-vahldiek.com



Sandra Lüpkes Lesung im Küsterhaus Varrel

sonntag, 17.03.2019 - 19:00 UHR

MARITIME KRIMIS & PLATTDEUTSCHE LIEDER

"An der Mordseeküste" geht es kriminell zur Sache, wenn Nordlicht Sandra Lüpkes - bewaffnet mit singender Säge, Flügelhorn und knackigen Kurzkrimis - vom Tod der Pastorenkuh singt oder erzählt, was ein untoter Kurt Cobain in einer friesischen Frühstückspension zu suchen hat. Gönnen Sie sich mit dieser Lesung einen kleinen, für die Lachmuskeln nicht ganz ungefährlichen Inselurlaub.

www.sandraluepkes.de



Sandra Lüpkes Lesung im Küsterhaus Varrel

FREITAG, 12.04.2019 - 20:00 UHR

TUCHOLSKY & CO - POLITISCHES UND SCHLÜPFRIGES

In diesem Programm stellt das "Duo TonART" (Detlef Wehking: Violine / Gesang / Rezitation, Wlodek Jasionowski: Klavier) Texte und Chansons von Kurt Tucholsky und Ralph Benatzky vor, ergänzt durch Instrumentalwerke für Klavier Solo und Klavier mit Violine.

Tucholsky greift in seinen Chansons und Texten gesellschaftskritische Themen humorvoll auf, Benatzky vertont ähnliche Themen, so in seinem Chanson "Piefke in Paris" aus dem Jahre 1917, also während des 1. Weltkrieges. Oder wenn er in "In Büsum gibt`s einen Keuschheitsverein" die Sexualmoral aufs Korn nimmt.

www.salonorchester.org



Und falls Sie nochmal in Erinnerungen schwelgen wollen, das waren unsere

Veranstaltungen in der Saison 2017/2018.